DeSK.Digital

Der Weg zu einer digitalen Gesellschaft ist aktuell eines der wichtigsten, aber auch herausforderndsten politischen Ziele unserer heutigen Zeit. Der Implementierung einer 5G-Infrastruktur ist dabei eine hohe Priorität zugewiesen worden.

Es gilt, bei der Digitalisierung Infrastrukturen mit komplementären Fähigkeiten zu kombinieren und für jede Anwendung den optimalen Kommunikationsweg zielführend zu nutzen.

Die deutsche Satellitenkommunikation leistet einen essentiellen Beitrag für eine moderne, vernetzte und sichere Kommunikationsinfrastruktur. Satellitengestützte Technologie ist Alternative und Ergänzung zu allen erdgebundenen Kommunikationssystemen und bietet daher viel Potenzial für Zukunftsthemen. So erfordern Ansätze wie z.B. Industrie 4.0, das Internet der Dinge (IoT) oder autonomes Fahren leistungsfähige Kommunikationsnetze, die jeden Standort weltweit erreichen. Innovative Satellitentechnik kann als zusätzliche Säule im 5G Standard terrestrische Netze zielführend ergänzen.

Um die Potenziale der satellitengestützten Technologie für Bereiche wie Digitalisierung, Breitbandanbindung und 5G aufzuzeigen, entstand DeSK.Digital.

Das seit dem 01. Januar 2019 gestartete Vorhaben hat über seine 3-jährige Laufzeit das Ziel, die Beitragsfähigkeit der Satellitenkommunikation für eine innovative, vernetzte und sichere Kommunikationsinfrastruktur aufzuzeigen. Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Kommunikationssatelliten sollen so in die Infrastrukturpläne von Politik und Wirtschaft eingebracht werden.

DeSK.Digital – Förderkennzeichen 50 YB 1909 – wird mit Mitteln des BMWi durch das DLR RfM unterstützt.

DLR-Informationspapier: „Die Rolle der Satellitenkommunikation beim Breitbandausbau“