Wochenend-Symposium

Das Wochenend-Symposium (Verlinkung rausnehmen) „Vom Kupferdraht zum Laserlink“ für Schüler der 11. und 12. (in Ausnahmefällen 10.) Klassen aus regionalen Bildungseinrichtungen bis nach Stuttgart und Ludwigsburg gehört seit über einem Jahrzehnt zum festen Bestandteil der DeSK-Aktivitäten.

Die innovative Veranstaltungsreihe wurde durch das DeSK und die Bürgerstiftung Backnang im Jahre 2009 initiiert und wird seither einmal jährlich im Bildungszentrum Haus Steinheim vom DeSK durchgeführt. Ziel ist es, Abiturienten hinsichtlich technischer Berufe (MINT) zu sensibilisieren und die Nachwuchskräfteakquise im Themenbereich der Satellitenkommunikation zu unterstützen.

Mit dem Wochenend-Symposium hat das DeSK eine Plattform geschaffen, bei der durch Unterstützung der Mitglieder Vorträge und Experimente aus dem Bereich der Satellitenkommunikation durchgeführt werden und dadurch eine interaktive Heranführung des Nachwuchses an die technische Materie mit viel Spaß sichergestellt werden soll.

Hochkarätige Referenten aus den Reihen der DeSK-Mitglieder nutzen diese Gelegenheit, um über die neuesten technischen Entwicklungen und Trends, Studienmöglichkeiten sowie berufliche Chancen im Bereich der Satellitenkommunikation zu informieren.

Vertreter der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, der Universität Stuttgart und der Technischen Universität Berlin geben den Teilnehmern einen detaillierten Überblick über die jeweiligen Studienmöglichkeiten sowie den unterschiedlichen Aufbau der Ausbildungssysteme.

Nach dem offiziellen Teil haben die Teilnehmer schließlich die Möglichkeit, in einen persönlichen Austausch mit den Referenten zu treten. Ein vielseitiges Abendprogramm mit Kegeln, Darts, Spielen und sogar gemeinsamen Musizieren rundet das Symposium ab.