DeSK Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Network-News

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Impressum
Datenschutz
17.10.2017

Projekte im Antennenbereich gewinnen den „Best Poster Award“ im Rahmen des ESA Antennen Workshops vom 3.-6. Oktober 2017 in Nordwijk


DeSK-Mitglied IMST ist beteiligter Partner im sogenannten LISA-Entwicklungsprogramm

Eine Leichte elektronisch schwenkbare Inter-Satellitenlink Antenne (LISA) zu entwickeln ist das Ziel der vier seit 2005 laufenden Entwicklungsvorhaben. Zunächst wurden mechanisch schwenkbare, direkt strahlende Gruppenantennen im S-Band und anschließend im Ka-Band mit neuartiger Kupfer-Galvanik Hohlleitertechnologie und einer patentierten Hochfrequenz-Drehkupplung umgesetzt. Anschließend wurde die Entwicklung einer starr montierten, aber elektronisch schwenkbaren Kupfer-Galvanik Antenne für geostationäre Anwendungen (in ca. 36.000km Orbithöhe) vorgesehen. Eine derartige GEO Antenne erfordert neben einer geänderten Strahlertopologie (höhere Anzahl von Strahlern auf gleicher Aperturfläche) auch HF-Phasenschieber (2 Stück pro Strahler) als neuartige Technologie zur Steuerung der Antennen-Hauptstrahlrichtung. 

Ein Antennensystem, das breitbandige Inter-Satelliten-Link (ISL) Verbindungen ermöglichen soll, ist mit der zentralen Anforderung der genauen Ausrichtung der Antenne, in der Regel durch Schwenkbarkeit, konfrontiert. Diese ist durch die Kombination einer schmalen Sende- und Empfangskeule einer Hochgewinnantenne im Ka-Band und der fortwährenden Relativbewegung der Kommunikationspartner unumgänglich. 

Die beteiligten Partner des LISA-Entwicklungsprogramms sind:

  • TU München, LRT- Lehrstuhl für Raumfahrttechnik (Projektleitung, System Engineering) und LLB - Lehrstuhl für Leichtbau (Struktur, GSE, Fertigungsmethoden)
  • NTP- Netzwerk Technische Partner (HF Auslegung, Fertigungskoordination, Testbegleitung und Analyse)
  • TU Darmstadt - Technische Universität Darmstadt (Phasenschieber Design, Fertigung, Kalibrierung)
  • IMST GmbH (Elektrodenansteuerung)
  • HM- Hochschule München (HF Test in Compact Range)
  • IBL - Ingenieurbüro Letschnik (Integrierte Testkoordination)

Die Arbeiten des LISA-Teams mit den Beiträgen von Herrn Professor Höhn und Herr Dr. Nathrath haben auf dem ESA Antennen Workshop (3.10. – 6.10.2017) große Beachtung gefunden. Mit deutlichem Vorsprung hat das Team den „Best Poster Award“ gewonnen. 

Das prämierte Poster können Sie hier einsehen.